Herzlich Willkommen!

Wir sammeln Infektionsschutzmasken!

Wir sammeln Infektionsschutzmasken!
Sammelaktion InfektionsschutzmaskenSammelaktion Infektionsschutzmasken

Die Masken sind angekommen

Update 12.05.2020

Die Masken, welche an den Hamburger Hilfskonvoi geschickt wurden, sind sicher angekommen und gehen im Laufe der nächsten Woche zusammen mit den anderen Hilfsgütern nach Griechenland.

Weitere Masken für geflüchtete Menschen vor Ort.

Update 05.05.2020

Die Hilfsbereitschaft der Mannheimer*innen reißt nicht ab und so können wir weitere 240 selbstgenähte Masken an die geflüchteten Menschen in der Metropolregion übergeben. Diesmal gehen die Masken an das Heidelberger Ankunftszentrum Patrick-Henry-Village.

Selbstverständlich sammeln wir fleißig weiter! Maskenspenden können gemeldet werden an info@masagtja.de – sie werden dann gerne kontaktlos abgeholt oder an uns gesendet werden. Auch Geldspenden sind für diesen Zweck unter dem Stichwort MASKEN sehr hilfreich: masagtja.de/jetzt-spenden/

Wir sammeln weiter Masken!

Update 02.05.2020

Mannheim sagt Ja! bedankt sich sehr herzlich bei allen bisherigen Spendern! Durch eure tolle Mithilfe konnten wir heute 2.500 Masken nach Hamburg schicken, wo sie mit einem speziellen Hilfskonvoi zusammen mit vielen anderen Hilfsgütern nach Griechenland transportiert werden.

Außerdem konnten wir über 90 selbstgenähte Masken der LEA Mannheim sowie den Geflüchteten in der Columbusstrasse übergeben. Auch hier vielen herzlichen Dank an alle fleißigen Näher*innen!

Mannheim sagt Ja! sammelt Masken für Lesbos und für die Unterkünfte in Mannheim

Die Nachfrage nach Infektionsschutzmasken ist groß und der Kampf um ausreichende Stückzahlen hart. Auch die geflüchteten Menschen in den Unterkünften in Mannheim und in den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln benötigen dringend die so wichtigen Masken.

Für Mannheim hat unser Verein daher in den letzen Tagen an die Geflüchteten in der Landeserstaufnahme und an die verbliebenen Bewohner*innen in der Columbusstraße auf Franklin, Community-Masken aus vielerlei privaten Spenden von Menschen die diese zuhause selbst genäht haben, sammeln können. Fast 800 Stoffmasken konnten so weitergegeben werden. Stellvertretend für alle Spender möchten wir uns bei Von Jungfeld bedanken.

Nun sammeln wir weitere Masken um diese mittels Transporte über Hamburg nach Lesbos zu senden. Dort werden diese dringend gebraucht. Die Geflüchteten leben dort in katastrophalen und beengten Verhältnissen. Auch die hygienischen Bedingungen sind völlig inakzeptabel. Der erste Grundstock ist bereits gesammelt und auch Spendengelder zur Finanzierung von Einmalmasken sind bereits eingegangen. Weitere fleissige Hobbyschneider*innen und Spender*innen sind herzlich willkommen. Maskenspenden können gemeldet werden an info@masagtja.de – sie werden dann gerne kontaktlos abgeholt oder an uns gesendet werden. Auch Geldspenden sind für diesen Zweck unter dem Stichwort MASKEN sehr hilfreich: masagtja.de/jetzt-spenden/