Herzlich Willkommen!

Initiativen und Organisationen

Wo möchtest Du Dich engagieren?

Egal, ob Du schon ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe aktiv bist oder noch nach der passenden Organisation und Tätigkeit suchst – hier findest Du jede Menge Informationen, die Dich dabei unterstützen: Wenn Du mehr über die Themen Flucht und Migration erfahren möchtest, findest Du Links zu vertiefenden Informationen, u.a. von öffentlicher Seite. Wir nennen Dir die Sozialverbände, die in Mannheim u.a. für Betrieb und Beratung in den Flüchtlingsunterkünften zuständig sind, sowohl mit Angestellten als auch mit Ehrenamtlichen. Unabhängige Asylberatung gab es schon lange vor der humanitären Flüchtlingskatastrophe 2015 – wir nennen Dir die Experten.  Außerdem haben wir eine Auswahl von regionalen Initiativen zusammengestellt, bei denen Du Dich – unabhängig von Mannheim sagt Ja! e.V. – aktiv einbringen kannst. Für alle, die darüber hinaus spezielle Angebote für geflüchtete Menschen Wohnen, Studieren und Arbeiten suchen, haben wir überregioanle Online-Plattformen verlinkt. Alla hopp, los geht’s ;-)

Eines der Ziele von Mannheim sagt Ja! ist die Vernetzung von regionalen Initiativen. Wir haben deshalb schon 2015 den 1. Mannheimer Flüchtlingsgipfel organisiert, bei dem sich über 25 Hilfsorganisationen und -projekte vorgestellt haben! Viele Initiativen sind inzwischen groß geworden, haben sich als gemeinnütziger Verein oder sogar als Unternehmen etabliert. Einige sind weit über unsere Region bekannt und wurden sogar mit Preisen ausgezeichnet. Mit vielen Initiativen arbeiten wir eng zusammen, einige unterstützen wir finanziell. Alle leisten wertvolle Integrationsarbeit!

Stadt Mannheim

Zur Flüchtlingssituation

Mach‘ Dich schlau! Übersichtliche Informationen zur Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) und den bedarfsorientierten Erstaufnahmeeinrichtungen (BEA), zu den kommunal untergebrachten Flüchtlingen, der Aufgabenaufteilung zwischen Stadt und Land, rechtlichen Rahmenbedingungen, Spendenmöglichkeiten und aktivem Engagement.

Webseite der Stadt Mannheim

Flüchtlingshilfe-Koordination

Ansprechpartnerin bei der Stadt Mannheim ist Daphne Hadjiandreou-Boll. Sie stimmt gemeinsam mit den sozialen Trägern die Aktivitäten der unterschiedlichen Akteure ab und unterstützt bei der Koordination und Bündelung von Spenden und Projekten ehrenamtlich engagierter Bürger.
Tel: 0621 293 2828 (Mo-Fr 10-16 Uhr)
E-Mail: fluechtlinge@mannheim.de

Flüchtlingshilfe-Koordination

Flüchtlingsfonds

Der Gemeinderat der Stadt Mannheim hat für 2016 und 2017 einen mit je 150.000 € ausgestatteten Flüchtlingsfonds bewilligt. Mit den Geldern werden eine Vielzahl an Initiativen und Projekten im Rahmen der Flüchtlingshilfe mit jeweils max. 5.000 € unterstützt. Auskunft erteilt die Flüchtlingshilfe-Koordination (siehe Box links), Anträge sind als PDF online.

Mannheimer Flüchtlingsfonds

Sozialverbände

Deutsches Rotes Kreuz

Betreibt die BEA auf dem Gelände der Benjamin Franklin Village in Mannheim-Käfertal und betreut bis zu 6.000 Flüchtlinge, darunter mehr als 1000 Kinder und Jugendliche.
E-Mail: ehrenamt@drk-mannheim.de

DRK Mannheim

Diakonisches Werk

Bietet unter anderem eine Sozialberatung für Flüchtlinge in der Benjamin Franklin Village und ist außerdem auch in der LEA aktiv. E-Mail: ehrenamt-fuer-fluechtlinge@diakonie-mannheim.de

Diakonisches Werk MA

Caritasverband

Vermittelt Integrationsbegleiter. E-Mail: ehrenamt-fuer-fluechtlinge@caritas-mannheim.de. Interkulturelle Trainings und Fragen zu Migration und Integration. E-Mail: willkommen-in-bawue@caritas-mannheim.de

Caritas Mannheim

Arbeiterwohlfahrt

Bietet Sozial- und Verfahrensberatung für geflüchtete Menschen auf Spinelli. Kontakt: n.kapan@awo-mannheim.deKontakt für Ehrenamt auf Hammonds: Janin Gürüz

AWO Mannheim

Schwerpunkt Asylrecht

Flüchtlingsrat Baden-Württemberg e.V.

Koordiniert und vernetzt seit 25 Jahren die Arbeit der örtlichen Asylkreise und das vielfältige Engagement für die Rechte von Flüchtlingen in BW, Mitglied bei Pro Asyl. Eine Übersicht mit Kontaktadressen in Mannheim zu Beratungsstellen und Initiativen sowie Ausländer- und Sozialbehörden gibt es hier:

Flüchtlingsrat BW

Asylcafé Mannheim

Die älteste, unabhängige und ehrenamtliche Beratungsstelle für Flüchtlinge in Mannheim besteht seit über 25 Jahren. Begleitet und fördert u.a. bei Integration, (schulischer) Ausbildung, Arbeitsaufnahme sowie Asyl-Verfahren, bereitet auf die Anhörung beim Bundesamt (Interview) vor und bietet Hilfe bei sozialen oder persönlichen Problemen. 

Asylcafé Mannheim

Freundeskreis Asyl Karlsruhe e.V.

Der FKA setzt sich seit 1987 für die Rechte von Asylsuchenden und Zuwanderern ein. Seit 2015 in Mannheim in der Benjamin Franklin Village unabhängige Verfahrens- und Sozialberatung sowie zahlreiche von Ehrenamtlichen getragene Angebote wie Deutsch-und Alphabetisierungskurse, Musikprojekt, Rechtsberatung. 

FKA in Mannheim

Regionale Initiativen

Nice to meet you e.V.

Verein für die aktive Integration von Geflüchteten in der Rhein-Neckar-Region. Die Initiatoren möchten Berührungsängste zwischen Einheimischen und Geflüchteten abbauen, einen Austausch auf Augenhöhe fördern und Geflüchtete raus aus der Isolation und rein in das Leben in der Rhein-Neckar-Region holen.

 

Save me / Mannheim

Teil einer bundesweit aktiven, von Pro Asyl unterstützten Flüchtlingsinitiative. Die Mannheimer Gruppe bildete sich im Frühjahr 2010 und vernetzte sich regional. Neben politischer Arbeit und aktiver Flüchtlingshilfe organisiert Save Me Mannheim Kulturveranstaltungen wie Begegnungsfeste.

Sport verbindet uns

Private Initiative, die geflüchtete Menschen und Sportvereine zusammen bringt und kostenlose Mitgliedschaften vermittelt. Inzwischen sind 20 Partnervereine in der Region und 123 Sport-verbindet-uns Sportler aktiv – Preisträger der Initiative für Integration, wir waren beim Probetraining dabei!

Sport verbindet uns

Teachers on the road

Teachers on the Road startete 2013 nach einer Tour durch mehr als 70 Flüchtlingsunterkünfte in Rheinland-Pfalz und Hessen. Dort gab es meist keine Möglichkeit, Deutsch zu lernen. Mittlerweile unterrichten über 300 Teachers regelmäßig mehr als 700 Flüchtlinge, um mehr gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen – auch in unserer Region.

JUZ Friedrich Dürr Mannheim

Das selbstverwaltete Jugendzentrum in der Neckarstadt organisiert Deutschkurse für junge Flüchtlinge und Migrant/innen, hat eine offene Fahrradwerkstatt, betreibt das Café Welcome, und vieles mehr. Das JUZ möchte zum Mitmachen und Mitgestalten anregen, bietet aber auch verschiedene Angebote durch JUZ-Aktive.

Internationaler Bund

Freier Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit, der in Mannheim eine Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreibt. Die Jugendlichen eignen sich Strukturen eines gewöhnlichen Arbeitsalltags an und bewältigen diesen selbstständig, um Verantwortung für die eigene Lebensgestaltung zu übernehmen.

Café MAFFIN

Die Initiative „Mannheim für Flüchtlinge in Not“ betreibt ein Begegnungscafé in den Räumlichkeiten der AWO in Mannheim Neckarstadt, um direkte Kommunikation zwischen geflüchteten Menschen und BürgerInnen der Stadt Mannheim zu ermöglichen. AWO, Murgstraße 11, immer freitags von 16-19 Uhr.

Die Bahnhofshelfer

Zahlreiche Engagierte kümmerten sich am Mannheimer Hauptbahnhof um gestrandete Flüchtlinge. Mittlerweile begleiten sie Geflüchtete zu Behörden, helfen bei der Wohnungs-, Job- und Sprachkurs-Suche, organisieren Dolmetscher und Wohnungseinrichtung und vermitteln Paten, Spenden und freiwillige Helfer.

Feudenheimer Flüchtlingsforum

FeudenheimerInnen engagieren sich für ihre neuen Nachbarn in der Flüchtlingsunterkunft im Spinelli-Camp mit einem vielfältigen Angebot: Deutschkurse, Nadel-Café, Frauen-Café, Repair-Café, Musik und Singen, verschiedene Sprach- und Spielaktivitäten für Kinder und sportliche Aktivitäten für Erwachsene.

Online-Plattformen

Welcome Dinner

Beim Welcome Dinner werden geflüchtete Menschen von Einheimischen zum gemeinsamen Abendessen nach Hause eingeladen. Ziel ist es, in Kontakt zu kommen, sich zu unterhalten und auszutauschen. Das nachahmenswerte Hamburger Projekt basiert auf der Idee des non-profit Netzwerkes united inivations – werde Gastgeber in Mannheim!

Flüchtlinge Willkommen

Die Online-Plattform bringt Wohnraumgebende und Geflüchtete zusammen, um ein privates Zusammenleben außerhalb der offiziellen Unterkünfte zu ermöglichen. Mitarbeiter erteilen Auskunft und bereiten die Kostenübernahme durch Ämter vor. Das Projekt wird getragen von Mensch Mensch Mensch e.V.

Kiron

Um Geflüchteten eine universitäre Ausbildung zu ermöglichen, arbeitet die NGO mit 27 akademischen Partnern daran, Bürokratie, Sprachbarrieren, finanzielle Hürden und Kapazitätsengpässe zu überwinden. Über 2.000 Studierende sind auf der Lernplattform eingeschrieben, die von einem Monnemer Alumni gegründet wurde!

Workeer

Die erste Praktikums, Ausbildungs- und Arbeitsplatzbörse Deutschlands, die sich speziell an Geflüchtete richtet. Auf der Online-Plattform finden Bewerber und Arbeitgeber zahlreiche Profile und Jobangebote, deutschlandweit und in vielen  verschiedenen Branchen.