Herzlich Willkommen!

Kommende Projekte und Veranstaltungen

Aufruf zur Kundgebung und Demonstration in Mannheim

SAVE THE DATE: 03.10.2018

Die Ereignisse Ende August in Chemnitz waren ein vorläufiger Höhepunkt von Hass und Hetze und sollten ein Weckruf für alle demokratisch gesinnten Menschen sein. Immer offener werden Hass und Gewalt auf die Straße getragen, anders aussehende Menschen durch die Straßen gejagt und Angst und Schrecken verbreitet.

Gewalttaten sind zu verurteilen, ganz gleich, wer sie begeht. Die Instrumentarisierung dieser Taten zu politischen Zwecken, Aufrufe zur Selbstjustiz und das Verallgemeinern auf ganze Gruppen von Menschen, die zu uns geflüchtet oder zugewandert sind, ist völlig inakzeptabel.

Wir demokratisch gesinnten Menschen im Rhein-Neckar-Kreis werden nicht dulden, dass sich Hass und Hetze breit machen. Wir stellen uns dem entschlossen entgegen. Vielfalt, Toleranz und Respekt sind die Elemente unsers Zusammenlebens in Frieden und Verständnis, das wir verteidigen. Wir werden nicht zulassen, dass dies mit Hass und Hetze vergiftet wird.

Wir rufen die Organisationen, Vereine und Gruppen auf, diesen Aufruf zu unterzeichnen und zu verbreiten. Wir rufen alle vernünftigen und anständigen Menschen in der Region auf, sich an einer Demonstration „Rhein-Neckar sagt NEIN zu Hass und Hetze“ am 3. Oktober 2018 in Mannheim zu beteiligen.

 

Unterzeichnet den Aufruf     Facebook Termin      Offizielle Webpage

Seebrücke - schafft sichere Häfen, 22.09.2018

SAVE THE DATE: Mannheim demonstriert für menschliche Asylpolitik

Genauer Ort und weitere Infos folgen

Die Debatte um Migration hält zwar schon seit 3 Jahren an, erreicht zur Zeit aber eine neue Dimension: Rettungsbooten wird nicht mehr nur die Einfahrt in den sicheren Hafen verweigert, sie werden auch aktiv am Auslaufen gehindert und in den Häfen festgesetzt, Innenminister Seehofer bezeichnet private Rettungsaktionen als „Shuttle Service“ und die Tageszeitung „Die Zeit“ fragt, ob man „es lassen sollte“ Fliehenden auf dem Mittelmeer zu helfen.

Nachdem bereits in ganz Deutschland – zum Beispiel in Hamburg, Berlin und Heidelberg – mehrere tausend Menschen für sichere Häfen demonstriert haben, ruft die Initiative SEEBRÜCKE MANNHEIM für Samstag, den 22. September 2018, zur nächsten Demonstration für eine menschliche Asylpolitik auf, um sich deutlich sichtbar gegen die europäische Abschottungspolitik und den migrationsfeindlichen Diskurs zu positionieren.

Facebook Event

Hier und Dort – Aus der unsicheren Heimat Afghanistan in die unsichere Zukunft

— Fotoausstellung / Filme / Gespräche —

Das Leben in Afghanistan ist nach wie vor von Gewalt geprägt. Aus dieser unsicheren Heimat haben junge Fotograf*innen ihre Bilder geschickt. Gegenübergestellt werden Fotografien von Geflüchteten aus Aufnahmeeinrichtungen in Mannheim und anderen Städten, die ihr Warten dokumentieren. Dem Initiator der Fotoausstellung „Hier und Dort“, Sharif Tavakuli aus Mannheim, geht es vor allem darum auf Verstrickungen und Machtinteressen der afghanischen sowie europäischen Regierungen aufmerksam zu machen und Eindrücke von einer Gegenbewegung innerhalb und außerhalb Afghanistans zu vermitteln, um so ein Verständnis für die hier lebenden Geflüchteten zu bewirken.

Zur Eröffnung der Fotoausstellung am 5. Oktober um 19.30 Uhr zeigt das COMMUNITYartCENTERmannheim in Kooperation mit „Mannheim sagt Ja! e.V.“ Kurzfilme des Filmemachers und ARD-Autors Martin Gerner, der lange in Afghanistan gearbeitet und lädt zum Gespräch über die Situation „Hier und Dort“ ein – auch im Hinblick auf das aktuelle Zusammenleben und drohende Abschiebungen.

Beginn: Einlass: 19.00 Uhr // Beginn: 19.30 Uhr
Ort: COMMUNITYartCENTERmannheim
Eintritt frei!

Die Veranstaltung ist Teil der einander.Aktionstage 2018

Facebook Event

Mannheim Diversity World Cup 2018

Auch 2018 veranstalten wir wieder unseren Mannheim Diversity World Cup. Die Jagd nach dem heißbegehrten Siegerpokal geht damit in die dritte Runde und wir freuen uns wieder auf spannende Spiele, tolle Mannschaften und viel Publikum. Teilnehmen können alle motivierten und interessierten Privatmannschaften und Mannschaften von Organisationen, Vereinen oder anderen Institutionen.

Wann? 07.10.2018, Beginn ca. 11.00 Uhr (Mannschaften bitte ca. 1/2 Stunde früher da sein!)
Wo? Altes Mannheimer Eisstadion im Friedrichspark (Bismarckstraße 6, 68159 Mannheim)
Wie teilnehmen? Online – Anmeldeformular

Das Turnier 2017 hat wieder einmal auf beeindruckende Weise gezeigt, wie ein friedliches und faires Miteinander der Kulturen durch gemeinsamen Sport in fairer Begegnung bei allen positive Emotionen geschaffen werden kann! Sport verbindet und braucht keine Sprache!

Impressionen MaDiWo Cup 2017      Facebook-Event

10.10.2018: Monnemer of Color

Berichte und Vorträge zum Thema Alltagsrassismus

Mannheim ist eine vielfältige Stadt, da hat Rassismus keinen Platz! Wünschenswert ist es, doch der Alltag sieht anders aus. Auch in einer Stadt wie Mannheim gehört Rassismus leider für viele Menschen zum Alltag. „Monnemer“ die nicht „weiß“ sind, erleben oftmals Diskriminierung und damit verbunden Verletzungen oder Benachteiligungen. Wer nicht selbst davon betroffen ist, bekommt es oft nicht mit und lebt mit dem Privileg, sich damit nicht auseinander setzen zu müssen.

Wenn wir die Vielfalt und den Respekt in Mannheim erhalten und stärken wollen, ist Rassismus im Alltag die wunde Stelle, an der wir aktiv sein müssen. In der Veranstaltung werden Facetten des Alltagsrassismus durch kulturelle Beiträge und persönliche Berichte verdeutlicht. So können wir darüber reden, was wir in Mannheim gemeinsam gegen Rassismus tun können.

Wann? Mittwoch, 10.Oktober 2018
Wo? Casablanca im Capitol, Waldhofstraße 2

Facebook-Event

MANNHEIM HILFT! Kultur gegen Elend in griechischen Flüchtlingscamps

Musikveranstaltung / Konzert

Die Lage in den Flüchtlingscamps auf den griechischen Inseln ist katastrophal. Es fehlt an allem: wetterfeste Unterkünfte, Kleidung, Nahrung, Medikamente. Der griechische Staat ist überfordert mit der Versorgung der Flüchtlinge und die europäische Staatengemeinschaft schaut weg. Save-Me Mannheim, das Diakonische Werk Mannheim und Mannheim sagt Ja! e.V. haben eine Allianz Mannheimer Akteure gebildet, die zu Solidarität und humanitärer Hilfe für die Lager auf den griechischen Inseln aufrufen. Eine Spendenaktion soll dazu beitragen, die Situation der Flüchtlinge zu verbessern. Aufgerufen wird zu Geld- und Sachspenden. (Nähere Infos siehe www.diakonie-mannheim.de)

Es treten auf: Silke Hauck, Bernd Köhler, Ali Insan, Arnim Töpel und weitere Künstler*innen. Zwischen den Kulturbeiträgen gibt es aktuelle Informationen zur Lage in den Flüchtlingscamps. Unter anderem berichtet Matthias Weber, geschäftsführender Direktor des Diakonischen Werks von seinem Besuch im Flüchtlingscamp auf Lesbos.

Wann? 13.10.2018, Beginn 19.00 Uhr
Wo? EinTanzHaus, G4, 68159 Mannheim

EINTRITT FREI! Spenden sind gerne gesehen.

einander.Aktionstage Kalender     einander.Manifest