Herzlich Willkommen!

Kommende Projekte und Veranstaltungen

Benefizkonzert mit Aeham Ahmad

Wann? Sonntag, 08.12.2019 ab 18.00 Uhr
Wo? EinTanzHaus Mannheim, G4, 68159 Mannheim

Bereits zum dritten Mal kommt Aeham Ahmad zu einem Benefizkonzert nach Mannheim. Aeham Ahmad ist ein palästinensisch-syrischer Pianist. Internationale Bekanntheit erlangte er 2014/2015 durch seine öffentlichen Auftritte im Flüchtlingslager Jarmuk – als „Pianist in den Trümmern“ – während des Bürgerkriegs in Syrien.

Inzwischen lebt er mit seiner Familie in Deutschland. Er wird am Sonntag, dem 8. Dezember 2019 im Eintanzhaus in G4 mit Magnus Zimmer am Bass und Oliver Brand am Schlagzeug mit seiner beeindruckenden Musik Mut machen und Hoffnung geben.

Ein leckeres Büfett wartet auf die Gäste des Abends. Der Eintritt wird frei sein, gesammelt werden aber Spenden für die Hilfe und Unterstützung von geflüchteten Familien die in Mannheim und der Region eine neue Bleibe suchen und sich hier eine neue Zukunft aufbauen wollen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem EinTanzHaus und dem Nationaltheater Mannheim statt

Facebook-Event

Lesung mit Alice Hasters

In Kooperation mit dem Capitol Mannheim im Rahmen der Antirassismus-Tage des Capitols

Wann? Donnerstag, 05. März 2020 ab 19.00 Uhr
Wo? Casino im Capitol Mannheim Ecke Mittelstraße/ Waldhofstraße

Lesung mit Alice Hasters:
Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten.

Warum ist es eigentlich so schwer, über Rassismus zu sprechen?
„Darf ich mal deine Haare anfassen?“, „Kannst du Sonnenbrand bekommen?“, „Wo kommst du her?“ Wer solche Fragen stellt, meint es meist nicht böse. Aber dennoch: Sie sind rassistisch. Warum, das wollen weiße Menschen oft nicht hören.
Alice Hasters erklärt es trotzdem. Eindringlich und geduldig beschreibt sie, wie Rassismus ihren Alltag als Schwarze Frau in Deutschland prägt. Dabei wird klar: Rassismus ist nicht nur ein Problem am rechten Rand der Gesellschaft. Und sich mit dem eigenen Rassismus zu konfrontieren, ist im ersten Moment schmerzhaft, aber der einzige Weg, ihn zu überwinden.

Alice Hasters wurde 1989 in Köln geboren. Sie studierte Journalismus in München und arbeitet u.a. für die Tagesschau und den RBB. Mit Maxi Häcke spricht sie im monatlichen Podcast Feuer&Brot über Feminismus und Popkultur. Alice Hasters lebt in Berlin.

Facebook-Event