Herzlich Willkommen!

Monnemer of Color // 10.10.2018

Monnemer of Color // 10.10.2018
Veranstaltung Monnemer of Color Capitol Mannheim 10.10.2018

Monnemer of Color - Berichte und Vorträge zum Thema Alltagsrassismus

Mannheim ist eine vielfältige Stadt, Rassismus hat hier keinen Platz! Wünschenswert ist es, doch der Alltag sieht anders aus. Auch in einer Stadt wie Mannheim gehört Rassismus leider für viele Menschen zum Alltag. „Monnemer“, die nicht „weiß“ sind, erleben oftmals Diskriminierung und damit verbunden Verletzungen oder Benachteiligungen. Wer nicht selbst davon betroffen ist, bekommt es oft nicht mit und lebt mit dem Privileg, sich damit nicht auseinander setzen zu müssen.

Das dies aber dringend notwendig ist und wir hier noch lange nicht so weit sind, wie wir denken, zeigte unsere Veranstaltung „Monnemer of Color“ am 10.10.2018 im Mannheimer Capitol mehr als deutlich. Betroffene Menschen schilderten an diesem Abend ihre Erlebnisse, Anfeindungen, erlebte Ressentiments und Hindernisse, welchen sie im Alltag aufgrund ihrer Hautfarbe oder Religion ausgesetzt sind.

Die einführenden Worte zur Veranstaltung, die in Kooperation mit dem Antidiskriminierungsbüro Mannheim statt fand, sprachen Astrid Melli und Dr. Tobias Vahlpahl. Im Anschluss schilderte Ruhan Karakul die aktuelle Situation in Deutschland anhand einiger plastischer Beispiele der letzten Jahre. Zu nennen sind hier vor allem die Morde des NSU und die Ermittlungsarbeit der Behörden sowie eine kritische Betrachtung der damaligen Berichterstattung durch die Medien. Daneben wies Karakul auf den Wahlkampf der NPD im Jahre 2013 hin, nannte aber auch aktuelle Vorgänge wie zum Beispiel das Zeigen des Hitlergrußes durch einen Mitarbeiter der RNV und das Verhalten des Unternehmens sowie das an diesem Abends präsenteste Beispiel des „Sarotti Mohrs“ im Foyer des Capitol.

Astrid Melli übernahm anschließend die Vorstellung des Antidiskriminierungsbüros Mannheim. Das Büro wurde im Dezember 2017 als unabhängiger Verein gegründet und ist mittlerweile ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in der Alphornstraße.

Nach einer kurzen Pause ging es im Anschluss in die offene Runde. Zusammen mit dem Publikum redeten, debattierten und berichteten die Mitglieder auf dem Podium Ruhan Karakul, Patricia Okello und Niwin Saffar über Situationen im Alltag und den Umgang mit Anfeindungen und rassistischen Beschimpfungen. Gemeinsam war man sich einig, dass der Rassismus in den letzten Jahren immer deutlicher hervorgetreten ist und Hass und Hetze heute wieder offener gesagt werden, als früher.

Nach einer intensiven und oftmals in vielen Teilen sehr betroffen machenden Gesprächsrunde endete die Veranstaltung gegen 21.30 Uhr.

ADB Mannheim     ADV Deutschland     Facebook Event

 

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer!